Besuchen Sie uns auf Facebook!
Startseite   >   Allgemein   >   Erfolgreiche Teilnahme in Südfrankreich

Aktuelles

Erfolgreiche Teilnahme in Südfrankreich

Am 25. März machten wir uns auf den Weg von Stadthagen nach Carcassonne, einer kleinen südfranzösischen Stadt im mittelalterlichen Stil. Bei schönen Sonnenschein und an einem Fluss liegend mit Blick auf die Burg von Carcassonne sind wir abends in unserem Hotel angekommen, wo die anderen Teams aus Polen und Ungarn bereits auf uns gewartet wartetet haben. Jedes Land reiste mit zwei Servicekräften, zwei Köchen und mit mindestens zwei Lehrern an.

Das Team Deutschland bestand aus den Servicekräften Luisa Hofmann und Mareike Kubiak, den Köchen Kevin Heinze und Rahman Rama aus dem dritten Lehrjahr und den begleitenden Lehrern Herrn Wolff und Herrn Elmers. Bei dem Empfang in der Schule, dem Ort des Wettbewerbs, lernten sich alle Beteiligten kennen. Unsere Teams bestanden aus uns und einem polnischen sowie französischen Teampartner.

Am zweiten Tag fanden sich die gemischten Teams aus den Ländern zusammen, um Details für die Tischgestaltung zum Thema “Europameisterschaft” (Service) und den ungefähren Ablauf für das gemeinsame Kochen sowie das Anrichten für die Köche mit Abgabe eines gewünschten Warenkorbs zu planen.

Am Mittwoch war es dann soweit, der Wettbewerbstag stand vor der Tür. Die Service-Teams deckten ihre zwei identischen Tische ein und haben zusammen ein Cocktail für die Jury zubereitet, der später bei dem Empfang der Gäste als Aperitif serviert wurde. Hierzu musste Muscat verwendet werden, ein süßlicher Weißwein aus der Region.

Trotz anfänglicher Verständigungsprobleme verlief die Zusammenarbeit mit den Teampartnerinnen sehr gut. Nach weiteren Absprachen, wer den Wein präsentieren und wer das Lamm vom Hauptgang tranchieren sollte, gab es eine kurze Mittagspause und dann ging es auch los.

Die Aperitifs wurden zubereitet und die Gäste willkommen geheißen. Bei der Vorspeise mussten die Köche grünen Spargel verarbeiten, dazu gereicht wurde Weißwein. Zum Hauptgang wurde Lamm und Rotwein serviert und für das Dessert ein Rosésekt.

Als der letzte Gang mit den Köchen zusammen serviert war, um das ganze Team vorzustellen, fielen die Anspannungen der letzten Stunden von uns ab.

Der Nachmittag stand zur freien Verfügung, wir entschieden uns, die Burg von Carcassonne zu erkunden. Zum Abschluss dieser aufregenden und schönen Tage, gab es ein Gala-Dinner mit leckerem Essen, viel Spaß und dem Überreichen der Gastgeschenke von jedem Land, somit endete dieses Abenteuer schon mit gewonnen Freundschaften und neuen Erkenntnissen. Dies war eine tolle Gelegenheit, unser Können zu zeigen und Defizite zu erkennen. Wir sind dankbar, dass es uns ermöglicht wurde an diesem Städtewettbewerb teilnehmen zu dürfen, tolle Menschen sowie Carcassonne kennen gelernt zu haben. Das gibt uns Motivation für die anstehende Abschlussprüfung.

Bei der erfolgreichen Siegerehrung für die Teams gab es Medaillen für die folgenden Leistungen:

  • Beste Vorspeise, bester Hauptgang, bestes Dessert und bestes Teamwork (Köche).
  • Bester Tisch, bester Cocktail, bester Service und bestes Teamwork beim Service.
  • Zudem gab es auch Trophäen für die beste Gesamtleistung für die Teams und das Team Deutschland und Polen machte den ersten Platz.

Wir bedanken uns herzlich bei Herrn Wolff und Herrn Elmers, die mit uns diese Reise unternommen, uns unterstützt, immer zur Seite standen und uns die vier Tage ertragen haben. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, vielen Dank dafür!

Luisa Hofmann und Mareike Kubiak