Besuchen Sie uns auf Facebook!
Startseite   >   Schulleben   >   Austauschprogramme

Austauschprogramme

EU-FÖRDERPROGRAMM

Erasmus +

DAUER DES PRAKTIKUMS

3 Wochen

PARTNERORGANISATIONEN UND -SCHULEN

Europa Training (UK) Plymouth, England
ADC College, London, England
Lycée…, La Réunion, Frankreich
E.S. Jacarandá, Sevilla, Spanien

ZIELGRUPPE

Grundsätzlich können sich alle Schülerinnen und Schüler, die sich in der beruflichen Erstausbildung im Dualen System befinden, für ein Auslandspraktikum bewerben. Es kann jedoch vorkommen, dass für einzelne Berufsgruppen noch kein adäquater Praktikumsplatz zur Verfügung steht. Die Unterkunft wird von der BBS Stadthagen in Kooperation mit dem jeweiligen Austausch-partner organisiert. In der Regel erfolgt in Unterbringung paarweise in Gastfamilien.

VERSICHERUNG

Für die Dauer des Auslandsaufenthaltes ist der Praktikant weiterhin über die Berufsgenossen-schaft des Ausbildungsbetriebes versichert. Darüber hinaus muss von jedem Teilnehmer eine Auslandskrankenversicherung, Unfall- und Haftpflichtversicherung nachgewiesen werden.

SPRACHLICHE UND KULTURELLE VORBEREITUNG

Je nach Zielland findet eine unterschiedliche Zahl von Vorbereitungskursen statt, in denen grundlegende Sprachkenntnisse und Gepflogenheiten des Gastlandes vermittelt werden.

VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE TEILNAHME

schriftliche Einverständniserklärung des Ausbildungsbetriebes
Anfrage beim Klassenlehrer oder der Teamleiterin „Internationale Partnerschaften“
Ausfüllen des Anmeldeformulars und der Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, europäischer Lebenslauf, ggfs. weitere Unterlagen der Partnerorganisation)

WEITERE UNTERLAGEN

Bestandteil des Praktikums ist ein Teilnehmervertrag sowie eine Lehr-/Lernvereinbarung zwischen dem Teilnehmer und der BBS Stadthagen.

NACHWEIS FÜR DAS PRAKTIKUM

Jeder Teilnehmer erhält nach erfolgreich absolviertem Praktikum den EUROPASS Mobilität überreicht, der die im Ausland erworbenen Fähigkeiten und Kompetenzen zertifiziert.

SONSTIGES

Ausfüllen eines Online-Teilnehmerberichts innerhalb von 30 Tagen nach Rückkehr
Auflisten von Fertigkeiten und Kompetenzen, die während des Praktikums erlangt wurden
Schreiben eines Erfahrungsberichtes für die Hompage / Presse

AUSTAUSCH MIT DEM LYCÉE OZENNE IN TOULOUSE

Seit dem Jahr 2012 gibt es den Schüleraustausch zwischen der BBS Stadthagen und dem Lycée Ozenne in Toulouse (Frankreich).

Dieser Austausch ist für Schüler des Beruflichen Gymnasiums, die in einer kleinen Gruppe von maximal 12 Schülern nach Toulouse fliegen. Für die Zeit ihres Aufenthalts wohnen sie in Gastfamilien, um ganz in das Leben in Frankreich eintauchen zu können. Natürlich steht danach auch ein Gegenbesuch der Franzosen in Deutschland auf dem Programm.

Im Vordergrund dieses Austauschs steht hierbei nicht das Erlernen der französischen Sprache, sondern das direkte Erleben des europäischen Gedankens – die Begegnung von Europäern!

Deshalb werden französische Sprachkenntnisse auch nicht vorausgesetzt. Stattdessen steht ein interkulturelles Projekt, das während des Aufenthalts in der Schule gemeinsam von Deutschen und Franzosen ausgearbeitet wird. Dies ist natürlich noch nicht alles, was bei dem Austausch geboten wird: Sightseeing (Fahrten nach Carcassone, Albi und andere Städte) und Betriebsbesichtigungen (Airbus, Continental) runden den Aufenthalt im wunderschönen Südfrankreich ab.

Außerdem wird dieser Austausch vom Deutsch-Französischen Jugendwerk großzügig gefördert, damit die persönliche finanzielle Situation der Schüler diesem einmaligen Erlebnis nicht entgegensteht.

In Zukunft soll das Projekt sogar in Kooperation mit der BBS Rinteln weiter ausgebaut werden.

Ansprechpartnerin:
Frau Kirsten Geißler
k.geissler@bbs-stadthagen.de

WEITERE INFORMATIONEN

http://www.europass-info.de

KONTAKT

Sandra Kühnast
Teamleiterin Internationale Partnerschaften

E-Mail: sandra.kuehnast@bbs-stadthagen.de