Besuchen Sie uns auf Facebook!
Startseite   >   Schulleben   >   Schülerfirma

Schülerfirma

schueler der schuelerfirma bbs stadthagen bauen gemeinsam eine bank

Nachhaltige Schülergenossenschaft der besonderen Art an der BBS Stadthagen

Die Berufsvorbereitungsklasse BVJF1A hat im Schuljahr 2014/2015 eine Schülerfirma im Bereich Holz- und Farbtechnik gegründet. Zunächst als Projekt der BBS, das vertraglich zwischen der Schulleitung und der BVJ-Klasse organisiert wurde. Als externen Partner konnten wir von Beginn an die Sparkasse Schaumburg Filiale Meerbeck gewinnen.

Der Name der Firma lautet: Schülerfirma der besonderen Art
Seit dem 23. November 2015 ist die Schülerfirma eine eingetragene nachhaltige Schülergenossenschaft und im Genossenschaftsregister aufgenommen. Damit besitzt die Schülerfirma eine echte Rechtsform.
Die Schülerfirma ist somit eine eigenständige juristische Person. Organe der Schülergenossenschaft sind der Vorstand, der Aufsichtsrat und die Mitgliederversammlung. In jedem Organ sind die Schüler mehrheitlich vertreten. Die Arbeitsgrundlage wird nach dem demokratischen Prinzip ausgeführt.

Die Firma stellt hauptsächlich einfache Holzkonstruktionen für Kindergärten, Kindertagesstätten, Grundschulen, gemeinnützige Vereine, u.a. her. Eine besonders beliebte Holzkonstruktion ist ein Voltigierpferd aus Holz, weitere Projekte sind Sitzbänke, Regale, Garderoben, u.a.. Das Holz wird in der Farbtechnik mit umweltfreundlichen Farben beschichtet. Dem Aspekt der Nachhaltigkeit wird nicht nur durch umweltfreundliche Farben entsprochen, es werden oft Resthölzer der Holzwerkstätten verarbeitet und Tropenholz ist ebenfalls ein Tabu.

Das pädagogische Konzept beinhaltet nicht nur praxisnahes Arbeiten, handlungsorientiert und ganzheitlich, sondern unterstreicht besonders die Kompetenz- und Prozessorientierung. Schließlich entscheiden und arbeiten die Schüler von der Auftragsannahme bis zur kaufmännischen Verwaltung, in allen Prozessen mit.

„SchülerFirma der besonders Art“ steht als Synonym für eine spezielle Arbeitsweise, man könnte auch sagen:

„SchülerFirma mit einer speziellen Arbeitsweise“