Besuchen Sie uns auf Facebook!
Startseite   >   Organisation   >   Kompetenztraining: Lernen des Sozialen Verhaltens!

Kompetenztraining: Lernen des Sozialen Verhaltens!

Kompetenztraining: Was ist das?

Zum Glück kann soziales Verhalten gelernt und geübt werden. Es gibt Regeln des Funktionierens, wie in Algebra, und eine Grammatik der Verständigung, wie in Englisch. In Trainingseinheiten lernen die Jugendlichen Unterschiede zu respektieren und effektiv zu kommunizieren. Kommunikation ist ein lebendiger Prozess, der alle daran beteiligten verändert. Kommunikation beeinflusst Gefühle und Haltungen, Weltanschauungen und Wertvorstellungen. Wenn sie reibungslos funktioniert, hat man ein gutes Gefühl, misslingt sie jedoch, untergräbt es das eigene Selbstwertgefühl. Mangel an Kommunikation und Respekt kann zu gewalttätigen Katastrophen führen. Eine gewisse Gewandtheit und Selbstsicherheit im Gespräch ist deshalb von großer Bedeutung für die Jobsuche, für beruflichen und persönlichen Erfolg. In Diskussionen, Rollenspielen und Gesprächskreisen, durch Interviews und mit Hilfe von Erfahrungsberichten üben sich die Jugendlichen darin, Konflikte zu lösen, andere in ihre Aktivitäten mit einzubeziehen.

Ziele des sozialen Trainings

  • Erkennen und Äußern von Gefühle, um Körpersignale sicher zu interpretieren
  • Angemessene Selbstbehauptung, um eigene Interessen und Bedürfnissein nicht aggressiver Weise durchzusetzen
  • Kooperation als Alternative zu aggressivem, sozial isoliertem, ängstlichem Verhalten
  • Einfühlungsvermögen im Sinne einer Neubewertung der Folgen des eigenen Handelns aus der Sicht des Gegenübers.