Besuchen Sie uns auf Facebook!
Startseite   >   Bildungsangebote   >   Vollzeitschulformen   >   Berufseinstiegsklassen   >   Lebensmittelhandwerk und Gastronomie

Lebensmittelhandwerk und Gastronomie

metallkorb voll mit gemuese steht auf einem holztisch

Überblick

Diese Schulform richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die notwendige Qualifikationen und Kompetenzen zur Aufnahme einer Berufsausbildung im Bereich Lebensmittelhandwerk und Gastronomie erwerben möchten.

Vorrangig sollen Basiskompetenzen in den Fächern

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Englisch

vertieft, so wie die sozialen Kompetenzen weiter entwickelt werden. In dieser Schulform kann der Hauptschulabschluss erworben bzw. verbessert werden. Die berufsbezogenen Basiskompetenzen im Theorie- und Fachpraxisbereich dienen der zielgerichteten Verbesserung der Ausbildungsfähigkeit.

Ausbildung

Handlungsorientierter und projektbezogener Unterricht in den berufsbezogenen Lernbereichen.

Eine enge Verknüpfung von Theorie und Praxis wird in Qualifikationsbausteinen umgesetzt und mit Zertifikaten bescheinigt.

Praktikum

Bestandteil der BEK ist ein vierwöchiges Praktikum, z. B. in einer Bäckerei, einem Hotel oder einem Restaurant.

Die Schülerinnen und Schüler der Berufseinstiegsschule erhalten während zwei Praktika die Gelegenheit, ihre Fähigkeiten bei potenziellen Ausbildungsbetrieben unter Beweis zu stellen.

Ausbildungsdauer und Voraussetzungen

Schülerinnen und Schüler, die eine Abschlussklasse des Sekundarbereiches I einer allgemein bildenden Schule oder ein Berufsvorbereitungsjahr ohne oder mit schwachem Hauptschulabschluss verlassen haben.

In den Fächern

  • Deutsch/Kommunikation
  • Mathematik

wird eine Abschlussprüfung durchgeführt.  Der Hauptschulabschluss kann somit verbessert bzw. erworben werden.

Ansprechpartner

Anhild Bartels

05721 9708-0 (Sekretariat)

Renate Steltner

05721 9708-0 (Sekretariat)
05721 9708-31 (Renate Steltner)

Peter Elmers

05721 9708-0 (Sekretariat)

Downloads